Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Zertifizierte Authentizität
24h-Service:+41 41 539 1090
Schweiz(CHF)
Lieferland
Schweiz(CHF)
Löschen

Warenkorb

Löschen

Merkliste

Löschen

Live-Chat

Live-Chat

Cartier Panthère

Cartier Panthère: Als zeitlose Ikone – wild und elegant zugleich – prägt der Panther zahlreiche Schmuckkreationen und Luxusuhren des französischen Hauses. So bleibt die Uhrenkollektion Cartier Panthère auch nach der Einstellung der Produktion weiterhin gefragt. Das wilde Tier dient fortwährend als Inspiration für neue, ausgefallene Uhrmacherkunstwerke von Cartier.

Alle Cartier Panthère-Uhren

„La Panthère“

„La Panthère“

Jeanne Toussaint – die legendäre Kreativdirektorin von Cartier

Die Geschichte der Cartier Panthère begann mit einer Frau – Jeanne Toussaint. Nachdem sie als Pariser Stilikone mit dem Spitznamen „La Panthère“ auf den Juwelier Louis Cartier traf, entwickelte sich eine Zusammenarbeit, die das Design von Cartier nachhaltig prägte.

Bald schon leitete sie das Pariser Atelier, beeindruckte mit kreativen Ideen und führte das Unternehmen zum weltweiten Erfolg. Erstmals erschien die Raubkatze im Jahre 1914 auf einer Armbanduhr. Ihr Steinbesatz symbolisierte das schimmernde Pantherfell. Cartier war eine der ersten Manufakturen, die Platin einsetzten und der erste Juwelier, der ein Markenzeichen verwendete. Mit femininem Temperament und avantgardistischer Grazie schmückt die Raubkatze seitdem Schmuck und Uhren von Cartier und verleiht ihnen eine einzigartige Ausdrucksstärke.

Mechanics of Passion

Cartier – seit mehr als 150 Jahren von Kreativität getrieben

Kühnheit, Erfindergeist und Exklusivität zeichnen die Werke der französischen Manufaktur aus. Louis-François Cartier übernahm im Jahr 1847 in Paris das Schmuckatelier seines Lehrmeisters und belieferte bereits wenige Jahre später die französische Kaiserin Eugenie. Der in feinster Handarbeit gefertigte Schmuck fand schnell Anklang unter der Noblesse der Zeit. Cartier feierte große Erfolge und das Unternehmen wuchs rasch.

Das Sortiment wurde auch um Uhren in Eigenanfertigung erweitert und bereits im Jahre 1888 fertigte Cartier erste Armbanduhren, die meistens eine Neuschöpfung aus femininen Armschmuck und einer Uhr waren. Von Leidenschaft getrieben, verlieh Louis Cartier zu Beginn des 20. Jahrhunderts dem Uhrendesign eine völlig neue Formensprache. Das erste rechteckige Zifferblatt erschien und Cartier wurde zum Vorreiter der Uhrmacherkunst.

Mechanics of Passion: Das unikale Design, die faszinierende Geschichte und die berühmte Kundenliste heben Cartier Uhren von anderen ab und so gewährt jedes Modell eine Kontinuität zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Ein goldenes Glanzstück - Die Cartier Panthère im Fokus

Wie eine echte Raubkatze brachte die Uhrenkollektion Cartier Panthère Anfang der 1980er Jahre Schwung in das traditionelle Unternehmen. Unter der neuen und sicheren Führung des genialen Alain-Dominique Perrin schlug die traditionelle Pariser Firma neue Wege ein und antwortete auf die Industriekrise dieser Zeit mit einer neuen, modernen Uhr. Im Design glichen Cartier Panthère Uhren sehr der Cartier Santos, im Inneren jedoch wurden sie von einem zeitgemäßen Quarzwerk angetrieben. Schnell fand die neue Cartier Uhr ihren Weg an das Handgelenk der Prominenten: Keith Richards, Tina Turner und Pierce Brosnan zählten die Cartier Panthère zu ihrer Kollektion.

Unter dem Namen Panthère wurde eine Reihe von Juwelen und Accessoires kreiert und ein gleichnamiges Parfum lässt sich noch immer in der Cartier Boutique finden. Die Uhrenkollektion wurde inzwischen eingestellt, bleibt aber auf dem Markt für Vintage-Uhren weiterhin beliebt. Das Panther-Motiv lässt sich aber auch auf anderen Damenuhren, Herrenuhren und Schmuckuhren von Cartier finden, so z.B. auf der prunkvollen, mit Brillanten besetzten Uhr Panthère Divine.

“Nur noch gebraucht zu finden”

Die Vintage-Welt der Cartier Panthère

Mit der Panthère (Ref. W25014B9) hat Cartier eine Uhr mit Ikonen-Potential erschaffen. Aus 18 Karat Gelbgold gefertigt, mit poliertem, gelbgoldenem Armband und noblem, silberfarbenem Zifferblatt, ist dieses Unisex-Modell eine wahre Luxusuhr. Acht Schrauben in Gold fixieren die gelbgoldene Lünette und vervollständigen das leuchtende Erscheinungsbild. Das Quarz-Uhrwerk von Cartier läuft im 27 Millimeter kleinen, rechteckigen Gehäuse und besticht mit einwandfreier Präzision. Schwarze, römische Ziffern auf hellem Zifferblatt erleichtern die Lesbarkeit und unterstreichen die Zeiger aus gebläutem Stahl. Abgedeckt wird das Gehäuse mit kratzfestem Saphirglas, durch welches man auch die Datumsanzeige bei drei Uhr erkennt. Die achteckige Krone – mit blauem Saphir dekoriert – ist eine weitere charakteristische Besonderheit der Panthère. Außerdem verfügt die Uhr über eine Wasserdichtigkeit von bis zu 30 Metern und überrascht mit verdeckter Faltschließe. Als Highlight finden Besitzer eine geheime Cartier Signatur bei Sieben oder Zehn Uhr vor.

Zeitlos & anmutig

Die spannende Uhrenvielfalt der Cartier Panthère

Zusätzlich zum goldenen Klassiker hat Cartier weitere beliebte Panthère Modelle entworfen. Die Panthère Vendome (Ref. 1057920 u.a.) läuft ebenfalls mit Quarzwerk und steht wahlweise in Gelbgold oder einer Kombination aus Gelbgold und Stahl zur Verfügung. Im Unterschied zur Panthère ist das Gehäuse der Panthère Vendome in runder Form gestaltet und findet als Damenuhr großen Anklang. Das Zifferblatt besitzt die gleichen Eigenschaften wie die Panthère und auch die Krone ziert ein blauer Saphir.

Die Panthère Rondo (Ref. W35006B6 u.a.) läuft ebenfalls mit einem Quarzkaliber aus und vereint die Materialien Gold und Stahl auf eine raffinierte Art. Das ebenfalls runde Gehäuse aus satiniertem Edelstahl und Gelbgold wird mit Saphirglas abgedeckt und misst eine Größe von 33 Millimetern.