Kostenlose Lieferung
14-tägiges Rückgaberecht
Zertifizierte Authentizität
24h-Service:+41 41 539 1090
Schweiz(CHF)
Lieferland
Schweiz(CHF)
Löschen

Warenkorb

Löschen

Merkliste

Löschen

Live-Chat

Live-Chat

Zenith Academy

Eine beliebte Serie der Marke Zenith ist die Kollektion Academy, die den Inbegriff uhrmacherischer Innovation darstellt und sich über jegliche Konventionen hinwegsetzt. Die Uhren der Academy vereinen Exklusivität, Spitzentechnologie mit mutigen Komplikationen und lassen Herzen von Uhrenliebhabern höher schlagen.

Alle Zenith Academy-Uhren

Zeitmesser von Zenith

Erfolgreiche Unternehmensgeschichte

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Zenith wurde im Jahr 1865 vom erst 22-jährigen Georges Favre-Jacot als Fabrique des Billodes in Le Locle gegründet. Zenith steht seitdem für feinste Uhrentradition und exklusive Modelle.

Ursprünglich startete der junge Unternehmer und Zenith-Gründer Georges Favre-Jacot mit der Fertigung edler Präzisionstaschenuhren, die mit seinem Namen signiert waren. Der Firmenname Zenith entstand, als Favre-Jacot in den Himmel blickte. Er erkannte eine Ähnlichkeit zwischen dem Spiel der Räder und Zapfen seines neu entwickelten Uhrwerks und der Himmelsmechanik sowie dem höchsten Punkt des Universums – dem Zenith. Auch das Unternehmenslogo, den unverkennbaren fünfzackigen Stern, ergänzt bildlich diese Symbolik.

Anfang des 20. Jahrhunderts erweiterte Zenith die Produktpalette um Bordchronometer, Tischuhren, Präzisionspendeluhren und später auch Marinechronometer. Erst nach dem ersten Weltkrieg legte Zentih den Fokus auf die Entwicklung und Herstellung von Armbanduhren, unter anderem Zusatzfunktionen wie Wecker und Chronograph. Als erster Hersteller weltweit präsentierte Zenith 1969 das revolutionäre Chronographen-Werk mit Selbstaufzug: El Primero.

Die Academy von Zenith

Exklusivität und technologischer Fortschritt

Mit der Academy weiste Zenith einmal mehr uhrmacherische Präzisionsarbeit gepaart mit exklusivem Design vor. Mit der Lancierung der Academy betritt Zenith ein Neuland und eröffnet ungeahnte Möglichkeiten in der Uhrenbranche. Die Academy von Zenith überzeugt mit erstklassigen technologischen Lösungen aufgrund des grenzenlosen Erfindergeists des Unternehmens. Das überlegene Know-How wird außerdem in außergewöhnlich gestaltete Hüllen in der Dimension 45 Millimeter gepackt und spiegelt die Stärke von Zenith Uhren wider. Der seit den Anfängen von Zenith vorherrschende Forscherdrang ermöglicht die Überwindung enger Horizonte und lädt dazu ein nach den Sternen zu greifen.

Optimale Präzision

Das gyroskopische Gravity Control-Modul von Zenith

Tourbillon – die Königdisziplin der Uhrmacherkunst. Optimale Präzision einer Armbanduhr lässt sich nur mit einem System erzielen, das die Möglichkeiten des Tourbillons nicht nur ausreizt, sondern sogar überschreitet. Mit der Entwicklung des gyroskopischen „Gravity Control“-Moduls ist Zenith eine weltweit einzigartige Errungenschaft gelungen, die neue Maßstäbe in der technischen Komplexität hochwertiger Zeitmesser setzt. Die Fertigung des gyroskopischen Moduls in der hauseigenen Manufaktur erforderte die Entwicklung von nicht weniger als 60 neuen Spezialwerkzeugen, mit deren Hilfe eine Vielzahl an Miniaturteilchen hergestellt wird, die in geduldiger Handarbeit zusammengesetzt werden. Das gyroskopische Gravity-Modul überzeugt mit uhrmacherischem Spezialwissen und technischer Meisterleistung und verkörpert ein perfektes Zusammenspiel vieler Einzelkomponenten.

Academy Christophe Colomb

Haute Horlogerie von Zenith

Eine weitere Spitzenleistung des Unternehmens ist die Implementierung des gyroskopischen Gravity-Moduls in das Kaliber der Academy Christophe Colomb. Das leistungsstarke Kaliber weist eine außergewöhnlich hohe Frequenz von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde auf.

Die Komplexität dieser Uhr ist eine bedeutende uhrmacherische Erfindung des 21. Jahrhunderts, die mit dem begehrten Uhrenpreis Grand Prix d’Horlogerie de Genève im Jahr 2011 geehrt wurde. Die allzeit optimale, selbstregulierende Unruh-Schwingungsweite und maximale Präzision zeichnen die Zeitmesser von Zenith aus und gelten als weltweit einzigartiger revolutionärer Fortschritt. Bei aller Innovation ist das außergewöhnliche Gravity-Modul auch eine Hommage an die Vergangenheit der Firmengeschichte. Zenith holte seine Inspiration aus der Fertigung exklusiver Marinechronometer mit kardanischer Aufhängung, die Schiffsbewegungen auf See ausglichen.

Sondereditionen

Exklusive Ausführungen der Zenith Academy

In der Kollektion Academy ist die prestigeträchtige Academy Christophe Colomb mit speziellem, ausgleichendem System in den Ausführungen Christophe Colomb, Christophe Colomb Hurricane, Christophe Colomb Equation du Temps sowie Christophe Colomb Hurricane Grand Voyage II erhältlich.

Die Sonderedition Répétition Minutes mit Zenith-eigenem Kaliber El Primero 4043 (Ref. 18.2251.4043/36.C713) ist in limitierter Auflage von nur 25 Stück verfügbar, wohingegen von der Tourbillon Perpetual Calendar mit El-Primero-Chronograph Tourbillon und ewigem Kalender (Ref. 18.2250.4033/01.C713) lediglich 10 Stück gefertigt wurden.

Der exklusive Zeitmesser Christophe Colomb Planète Bleue (Ref. 40.2211.8804/91.C714 oder 18.2211.8804/91.C713) besticht nicht nur mit Zenith-üblicher technischer Raffinesse, sondern überrascht mit markant gestaltetem Zifferblatt in Weltkartenoptik. Bei der Academy Christophe Colomb Tribute to Felix Baumgartner (Ref. 39.2210.8804/58.C714) steht ein einzigartiges Zifferblatt aus Aventurin in Türkisblau mit bildhafter Darstellung von Felix Baumgartners Sprung aus der Stratosphäre im Fokus der Uhr, die über alle technologischen Highlights von Zenith verfügt.